Tiergesundheitsexperten seit 1917
Einzigartige und wissenschaftlich geprüfte Produkte
Kompetente Fachberatung
2 min lesezeit

Animate - Grundstein für eine erfolgreiche Laktation

„Was in der Trockensteher- sowie Vorbereitunszeit nicht richtig läuft, werde ich in der Laktation nicht schaffen aufzuholen bzw. wieder gut zu machen. Durch den Einsatz von Animate und dem Absenken des DCABs in der Ration, konnten wir unsere klinischen Milchfieberfälle von 5% stabil auf unter 1% bringen".

24.02.2021, Letztes Update 26-02-2021
Brokering Milch KG

“Auf unserem Betrieb, der Brokering Milch KG, im Kreis Diepholz melken wir ca. 800 Kühe mit 12700kg abgelieferter Milch. Weil in der Transitphase der Grundstein für eine gesunde und leistungsstarke Laktation gelegt wird, starteten wir vor ca. 2 Jahren mit der Fütterung von Animate. Denn: was hier nicht richtig läuft, werde ich in der Laktation nicht schaffen aufzuholen bzw. wieder gut zu machen”, sagt der Landwirt Jan Brokering. “Somit füttern wir unsere Trockensteher zweiphasig. Das heißt, dass wir in den letzten 21 Tagen vor dem Kalben den DCAB in einer extra Ration mit Animate absenken. Die bisher erzielten Ergebnisse bestätigen unseren Erfolg. Der Zusatz von anionischen Salzen wird oft im Zusammenhang mit reduzierten Futteraufnahmen diskutiert. Beim Einsatz des Produktes Animate konnten wir jedoch keine reduzierten Futteraufnahmen der Tiere beobachten.”

Jan erklärt, das sie jetzt zusätzlich versuchen das Stresslevel so gering wie möglich zu halten. Da ihre Trockensteher und Vorbereiter in zumeist einreihigen Altgebäuden untergebracht sind, streben sie eine Belegdichte von nicht mehr als 80% an. Dies kommt auch dem verfügbaren Fressplatz der Tiere zugute. Da die Altgebäude keine sehr hohe Raumhöhe vorweisen, wurde gegen Hitzestress zusätzlich eine Kühlung durch Ventilatoren eingebaut. Jeder Gruppenwechsel bedeutet ebenfalls Stress. Aus diesem Grund versuchen wir die Gruppen wochenweise zu belegen und dadurch so stabil wie möglich zu halten gibt Jan zu verstehen. “In den letzten 24 Stunden vor und während der Kalbung stehen den Kühen 4 separate Abkalbebereiche, die in den Sommermonaten mit Sand eingestreut sind, zur Verfügung.”

 

Abkalbestall_Brokering_2-1Abkalbestall_Brokering-1

 

Animate Rationen – das richtige Konzept

Der Landwirt erklärt, dass das richtige Konzept zur Milchfieber- und Tiergesundheitsprophylaxe zusammen mit ihrer Tierarztpraxis und Phibro Animal Health erarbeitet wurde. “Durch den Einsatz von Animate und dem Absenken des DCABs in der Ration, konnten wir unsere klinischen Milchfieberfälle von 5% stabil auf unter 1% bringen. Daraus folgend konnte die Totgeburtenrate halbiert werden. Die Kalbungen sind leichter, besonders auch bei den Färsen. Dies zeigt auch den Einfluss von klinischem und subklinischem Milchfieber, bereits bei den Färsen. Bei den Geburten muss jetzt nur noch selten eingegriffen werden. Zusätzlich ist die Vitalität der Kälber, durch die leichteren Geburten, gestiegen. Für die Zeit nach dem Kalben konnten weitere gute Resultate in Bezug auf die Tiergesundheit erzielt werden. Zusätzlich hat sich die Arbeit bei den Frischmelkern reduziert, da weniger Nachgeburtsverhaltungen, Gebärmutterentzündungen und deren Folgen auftreten. Wir sind mit dem Konzept sehr zufrieden.”

Checkliste

 

Genaues Arbeiten für den Erfolg

“Bei Animate handelt es sich um schmackhafte anionische Salze, die einer voluminösen Ration mit viel Stroh zugesetzt werden. Bei dem Konzept ist entscheidend, die kaliumhaltigen Futtermittel im Blick zu haben – dies kann unter Umständen auch das Stroh sein. Um Fehlerquellen und zusätzlich Einträge von Kalium zu reduzieren, füttern wir bei den Vorbereitern eine Ration aus Maissilage, Stroh, Proteinergänzung, Mineralisierung, Futterkalk für die ausreichende Menge an Kalzium, sowie Animate. Für den Erfolg muss jedoch genau gearbeitet werden. Wichtig ist, dass der Urin pH-Wert konstant zwischen 5,5 und 6 liegen muss.” Jan gibt zu verstehen, dass das Messen des Urin pH-Wertes in die Routinearbeiten mit aufgenommen wurde, um eine stetige Kontrolle zu haben. Dies hilft ihm auch z. B. beim Wechsel von Grundfuttermitteln, die Übergänge deutlich leichter und ohne Probleme zu gestalten.

„Zusammenfassend kann ich behaupten, dass sich Animate für uns in den letzten zwei Jahren bewährt hat. Ist das System gut eingestellt, laufen die Tiere problemlos durch die Trockenstehzeit inklusive der Kalbung und dem Start in die Laktation.“

 

Erfahren Sie mehr

Wenn Sie mehr über Animate erfahren möchten und wie es die Gesundheit und Leistung Ihrer frisch gekalbten Kühe verbessern kann, kontaktieren Sie uns bitte, um eine kostenlose Schwachstellenanalyse mit einem Phibro-Experten anzufordern.

Julian Sander
Julian Sander
Julian ist in der Nähe von Hannover geboren. Nach seiner Lehre arbeitete Julian in einem Forschungsprojekt zum Thema Paratuberkulose bei Rindern an der tierärztlichen Hochschule Hannover. Im Aschluss studierte er and der FH Kiel, sowie der Universität Göttingen Agrarwissenschaften mit dem Schwerpunkt Nutztierwissenschaften und spezialisierte sich auf die Tierernährung und Tiergesundheit von Kühen. Es folgte eine mehrjährige praxisnahe Fütterungsberatung in Deutschland und Südafrika. 2018 begann Julian das Geschäft für Phibro in Deutschland aufzubauen und spezielisierte sich weiter auf die Bereiche Tiergesundheit und Transition Cow Management. Sein Ziel liegt darin, die Landwirte über die Funktionsweise des Immunsystems und den Einfluss auf die Tiergesundheit, sowie die daraus resultierenden Langlebigkeit aufzuklären. In Kombination mit der Vorbereiterfütterung und den nicht fütterungsbedingten Faktoren legt er die Grundlage für mehr Tiergesundheit, Leistung sowie Rentabilität.

Auch interessant